Mittwoch, 6. September 2017

fünf jobs in vier tagen

ich bin pr-managerin, head of content, social media managerin und funktionspressesprecherin.
seit gestern bin ich nun auch noch webmaster für typo3 und baue tatsächlich seiten.
kann man ja mal machen.

zwar dauern kleine fusselprojekte jetzt wochen, weil ich immer an irgendeiner anderen baustelle beschäftigt bin. aber ich habe beschlossen, möglichst langsam zu machen, viel zu jaulen, wie schwierig das alles sei und das als basis für die gehaltsverhandlungen zu nutzen.

(hallo arbeitgeber, bock auf ein allround-talent, das nicht mehr so viel bock auf dumpinglohn hat?)

ansonsten nicht viel.
durch den ständigen stress kann ich überhaupt nicht mehr pennen.
mit dem mann streite ich viel. er langweilt sich, ich sehe das ende meiner todos nicht mehr.

gesundheitlich fühle ich mich, als müsse ich bald sterben. anders kann ich es mir nicht erklären, dass ich, wenn ich gegen 19:30 oder 20:00 uhr endlich mal nachhause komme, im grunde sofort ins bett falle.

dank der hormonellen verhütung habe ich zwei kilo zugenommen und der arsch fühlt sich an, als hinge er in schwabbelwabbelwellen über den hosenbund. tut er zwar nicht, aber ich mag das gefühl eben nicht.

sonntag wird mein glückstag, sagt mein glückskeks, und dass ich etwas blaues tragen soll. wenn der glückskeks will, werde ich gerne komplett blau sein. sicher ist sicher.

Kommentare:

  1. Bei so vielen Aufgaben wäre ich längst verstorben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. der adrenalinspielgel weiß dies zu verhindern. vermutlich könnte ich mich derzeit selbst reanimieren. ;)

      Löschen